Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand Januar 2020)

 

Kreativ- und Malkurse im Atelier Joanna Morani art+design

 

Die Künstlerin Joanna Morani bietet Kreativkurse Jugendliche und Erwachsene an, diese in den Räumlichkeiten des Ateliers von Joanna Morani stattfinden.

 

Bei den gebuchten Malkursen handelt es sich um Kursangebote, die von der Künstlerin Joanna Morani eigenständig durchgeführt werden. Das Thema und die entsprechenden Beschreibungen zum jeweiligen Kurs, sind entweder der Internetseite oder dem jeweiligen Flyer zu entnehmen.

 

Joanna Morani haftet nicht für Unfälle, Diebstähle oder Schäden aller Art, die sich während und außerhalb des Kurses ereignen. Alle Teilnehmer übernehmen die volle Verantwortung für Handlungen und Gesundheit während des Kurses und stellen Joanna Morani, als die Veranstalterin des jeweiligen Kurses, von jeder Haftung frei.

 

Jeder Kursteilnehmer/ Kunde respektiert die Hausordnung des Veranstaltungsortes.

 

Die Teilnahme richtet sich nach den entsprechend verfügbaren Arbeitsplätzen. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Jeder Teilnehmer erhält für den von ich gebuchten Kurs eine Bestätigung per E-Mail, in dieser die Informationen zu Datum, Ort, Telefonnummer, Preise und Informationen zum jeweiligen Kurs (Materialliste) mitgeteilt werden. Des Weiteren erhalten Teilnehmer eine Rechnung, Buchungsbestätigung mit Betrag sowie den entsprechenden Kontodaten. Die Kursgebühr ist nach Rechnungslegung innerhalb 7 Tagen, zahlbar auf das angegebene Konto und muss spätestens 3 Werktage vor Kursbeginn auf dem angegebenen Konto der Veranstalterin eingegangen sein.

 

Sollte der fest gebuchte Kurs für einen Teilnehmer ausfallen müssen, weil dieser erkrankt ist, kann die Kursgebühr nicht erstattet werden.

 

Joanna Morani behält sich vor, die Durchführung eines Kurses abzusagen, falls sie erkrankt ist oder sich aufgrund von Corona-Beschränkungen gezwungen sieht, den Kurs absagen zu müssen.

 

Verträge beginnen und enden mit der Kursdauer.

 

Zusätzliches Material kann gegen eine entsprechende Gebühr zur Verfügung im Atelier beim Kurs erworben werden.

 

Alle im Kurs entstehenden Arbeiten und Werke, die von den Kursteilnehmern eigenständig erarbeitet wurden, sind Eigentum des jeweiligen Kursteilnehmers und können von diesen auch am Ende des Kurses mitgenommen werden.

 

Alle Werke, die von der Veranstalterin, der Künstlerin Joanna Morani, während des Kurses als Vorführung entstehen, sind geistiges Eigentum von Joanna Morani und unterliegen dem Urheberrecht. Auch, wenn diese Werke auf Malgründen (Leinwand oder Holzmalgrund) von Teilnehmern entstehen und dieser das jeweilige Werk am Ende des Kurses großzügigerweise mit nach Hause nehmen darf, bleibt das Werk dennoch das geistige Eigentum von Joanna Morani. Entsprechend dem Urheberrechtsgesetz wird ausdrücklich untersagt, dass andere sich als Urheber dieser so entstandenen Werke ausgeben, dürfen diese nicht für kommerzielle Zwecke genutzt und auch nicht zur Vervielfältigung durch Printmedien verwendet werden.

 

Änderungen vorbehalten.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auch als Aushang im Atelier einzusehen.

 

 

Schutz- und Hygienekonzept in Zeiten von Corona

 

Während der Corona-Pandemie ist es erforderlich, dass alle Kursteilnehmer sich unbedingt an nachstehend aufgeführte Regeln halten:  

 

Bei Krankheitssymptomen, die innerhalb der letzten 14 Tage vor Kursbeginn auftreten, ist eine Teilnahme untersagt. Jeder, der sich nicht wohl fühlt und Erkältungssymptome auftreten, wird aufgefordert dem Kurs fernzubleiben.

 

1.     Unmittelbar nach Betreten des Ateliers sind die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen und zu desinfizieren. Dafür stehen in dem im Vorraum des Ateliers befindlichen Waschraum/ WC sowie im Atelier selbst Desinfektionsmittel bereit.

 

2.     Es ist darauf zu achten, dass in dem großzügigen Atelierraum der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten ist.

3.     Mitzubringen ist eine persönliche Gesichtsmaske (FFP2). Alle Personen müssen während des Aufenthaltes in den Atelierräumen eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards tragen. Die Maskenpflicht gilt auch am Arbeitsplatz.

4.     Die Arbeitstische sind im Atelier in der Art angeordnet, so dass der Mindestabstand von 1,50 m stets gewährleistet ist.  

5.     Für ein regelmäßiges Lüften des Atelierraums wird durch die Kursleiterin Sorge getragen.

6.     Es wird gebeten, sich an die Husten- und Niesetikette zu halten.

 

Es wird um Verständnis gebeten, dass aufgrund der aktuellen, pandemiebedingten Lage, die Teilnehmerzahl auf maximal 2 Personen pro Kurs reduziert werden musste.

 

Tritt im Rahmen einer Veranstaltung ein Verdacht einer Covid 19-Erkrankung auf, besteht die Auflage der Verpflichtung die entsprechende Gesundheitsbehörde zu kontaktieren und deren Anweisungen Folge zu leisten.

 

In diesem Zusammenhang kann es zur Weitergabe der persönlichen Daten der jeweiligen Kursteilnehmer kommen.

Es wird inständig darum gebeten sich an diese Regeln zu halten und damit sich selbst, wie auch andere zu schützen. Nur so kann es ermöglicht werden, dass Kurse auch während Pandemiezeiten aufrechterhalten werden können.

 

 

Besten Dank für Ihr Verständnis.

 

 

Download
Allgemeine Geschäftsbedingungen Atelier
Adobe Acrobat Dokument 483.6 KB